Dienstag, 28. Januar 2014

Schoko-Sünden zum Sonntagskaffe


Hallo meine Lieben,

es gibt viele Dinge, die mich glücklich machen müssen (siehe vorheriger Post:-). Dazu gehören unter anderem Schokolade und Kuchen. Wenn ich nicht so verrückt danach wäre, hätte ich nie Gewichtsprobleme. Alles andere schmeckt mir zwar auch, aber dabei kenne ich meine Grenzen. Bei Schoko und Co. nicht. Und so muss ich jedes Jahr im Frühjahr ein bisschen strenger mit mir werden :-)! Aber so richtig Frühjahr ist ja noch nicht, und deshalb gab es am Wochenende leckere Kuchen.
Einen Schoko-Nuss-Toffe- und einen Oreo-Kuchen….ich sag Euch, ich könnte jeden Tag backen….alleine Schokolade zu schmelzen und den Duft im ganzen Haus zu haben macht mich…

…ja richtig, glücklich!!!!!!!


Genauso wie Tisch-dekorieren. Wenn wir Besuch bekommen, richte ich einfach gerne alles schön her. Das geht auch erst jetzt wieder so entspannt, weil die Kinder größer sind. Früher war ich froh, wenn ich einen selbstgebackenen Kuchen auf den Tisch stellen konnte (zwischen Wickeln, Stillen, größeres Kind bespaßen, Sauerei wegmachen, einen Weg zum Tisch frei räumen, damit keiner fällt…..). Manchmal war´s halt auch nur eine Backmischung. Oder gekauft. Macht aber nix. Schmeckt ja auch.




Den Schoko-Nuss-Toffe-Kuchen kann ich Euch nur empfehlen….so lecker!!! Der Kern innen ist noch etwas weich und cremig, das muss so sein. Dazu geschlagene Sahne und etwas Schoko-Soße und es ist perfekt.



Der Oreo-Kuchen ist eine Backmischung, die es jetzt überall zu kaufen gibt. Geht schnell und schmeckt,wie ich finde, auch ganz lecker.




Aber selbstgemacht ist halt selbstgemacht.
Genauso wie die Platzdeckchen, könnt ihr sie erkennen? Ich habe mir neue Rollos für die Fenster genäht und passend dazu die Deckchen gemacht….geht so schnell, ist preiswert und auch davon kann man nie genug haben (jaja, ich weiß, mein Mann würde das jetzt ein bisschen anders sehen…;-))!












Mir geht es ja wie Euch, etwas herzustellen, zu verändern, zu produzieren, kreativ zu sein, macht einfach Spaß.

Es macht mich glücklich.

Entspannt mich.

Ist ein Lebensgefühl.




Als nächstes werde ich mal noch ein paar neue Kissen nähen…..ich zeige Sie Euch gerne, wenn ihr möchtet.









Unser kleiner Murxel hat sich gut eingelebt. So gut, dass er inzwischen denkt, er wäre schon ein großer Löwe!! Ja, die kleinen roten Kater haben es in sich!!!!! Wenn er durch´s Haus flitzt, ist nichts mehr sicher…..! Aber er hat auch eine ganz ruhige und kuschelige Seite, kommt jeden Abend auf die Couch und schnurrt wie eine kleine Nähmaschine!



Und eine schurrende Katze macht mich auch glücklich!!!!

Genauso wie Überraschungsgeschenke von lieben Bloggerinnen!
Vor einiger Zeit hat mir Alice (klick) eine tolle Überraschung gemacht! Schaut mal!





Ein Kaffe-trinkender Hase für´s Hasenhäuschen!!! Hey, das bin ja ich!! Ich habe nur etwas längere Haare….:-)

Ich habe mich so sehr gefreut, danke Dir noch mal, liebe Alice!!!!!!

Ich wünsche Euch eine tolle Zeit, 

liebe Grüße aus



Freitag, 24. Januar 2014

Farbe im Januar


Hallo Ihr Lieben,

seid Ihr auch der Meinung, dass der Januar immer soooo lang ist?? Oder ist das nur meine Wahrnehmung? 

Jedes Mal finde ich, dass dieser Monat ewig dauert. Der Januar ist für mich der November des Jahres. Was man dem November an Herbstdepression nachsagt, empfinde ich im Januar. Im November freue ich mich auf Weihnachten. Im Januar ist Weihnachten vorbei. Alles fängt von vorne an. Meistens ist es grau draussen, und jetzt auch wieder kalt. Brr. Ich bin kein Wintermensch. Ich friere sehr schnell. Und brauche Sonne. 

Vielleicht ist deshalb weiß meine Lieblingsfarbe?? Weil es so schön hell ist. Mich beruhigt und klar macht. 

Aber im Januar brauche ich immer etwas Farbe. In Form von Blumen. Oder Accessoires.

Diesen schöne Schal habe ich in meinem Lieblingsladen entdeckt!!! Er macht gute Laune!






Ich liebe den Duft von Hyazinthen…..ich habe sie vor der Couch stehen und jeden Abend zieht mir ihr schöner Duft in die Nase….früher habe ich den Geruch nicht so gut vertragen, heute mag ich es sehr gerne. 

Außerdem sortiere ich nach wie vor aus, wenn ich es zeitlich schaffe. Klein-Murxel will bespielt (und erzogen) werden. Schuluntersuchung bei dem Kleinen. Arzttermine. Manno. Da kommt man kaum zu etwas anderem. Dabei habe ich noch so viele Projekte im Kopf!!





Aber alles zu seiner Zeit. Ich weiß. Ich bin manchmal einfach zu ungeduldig. Am liebsten alles auf einmal. Sofort. 



Meine momentane Lernaufgabe…..sich wieder mehr in Geduld üben. Prioritäten setzen. Positiv denken.

Ohhhmmmmmm. Mehr Yoga machen.

Themawechsel.

Seid Ihr eigentlich auch so "Schal-süchtig"? Mir fällt ehrlich gesagt gerade auf, dass ich Euch viele Süchte offenbare. Und mir wird auch immer erst hier klar, wieviele Süchte ich habe!!!;-)

Oh je.

Kuchen. Süßigkeiten.
Kissen.
Taschen.
Körbe.
Geschirr.
Tücher.

Was vergessen?

Ach ja, Schuhe.

Geschenkpapier.
…..

Mal sehen, was ich noch so alle finde…..




Ich wünsche Euch eine gute Zeit!!!!!!!! Viel Farbe und Freude!!!!!



Liebe Grüße aus





Schal: Clayre & Eef


Montag, 20. Januar 2014

Der Flöwe Murxel


Hallo Ihr Lieben,

hattet Ihr als Kind auch ein Lieblingsbuch? Das erste Buch, das ich selbst gelesen habe, war "Der Flöwe Murxel". Ich war 7 Jahre alt und konnte das "x" noch nicht lesen. Bei jedem Satz, in dem ein x vorkam, lief ich zu meiner Mama und fragte nach, wie der Buchstabe heißt (bei einer Geschichte mit "Hexe", "Alexa" und "Murxel" also recht häufig….:-))

Die Geschichte handelt von der kleinen Hexe Alexa, die sich einen Freund zaubern möchte. Sie kann sich nicht entscheiden, ob sie lieber einen Raben, eine Katze oder einen Löwen hätte. Einen Raben, weil er so klug ist, eine Katze zum kuscheln oder einen Löwen, der mutig ist und sie beschützt. Und weil sie sich während des Hexenspruchs verspricht, entsteht der Flöwe Murxel….eine Mischung aus Löwe und Katze mit Rabenflügeln!!!:-)




Diese Geschichte habe ich um St. Martin herum mit meinen Kindern gelesen. Danach haben wir über unsere Katze Jinxy gesprochen, die damals vor ca. 1 Jahr an einem Katzenvirus gestorben war. Sie war zum Todeszeitpunkt erst ein gutes Jahr alt, und wir haben sie durch Ihre Krankheit begleitet. Das war damals eine sehr intensive und schlimme Zeit für uns, die Kinder wurden zum erstem Mal mit Krankheit und Tod konfrontiert. Wir haben lange getrauert und Jinxy ist natürlich immer noch in unserem Herzen. Mein Kleiner nennt sie unsere "Engel-Katze". Man kann sie nicht mehr sehen, aber sie ist noch da …als Engel!

Nach der Geschichte über den Flöwen Murxel kam bei uns der Wunsch nach einer neuen kleinen Katze auf… das Gegenteil zu Jinxy, die eine gestromte Norwegische Waldkatze und sehr lieb und ruhig war…. Vielleicht einen kleinen roten Kater? Einen Flöwen Murxel???





Ich glaube nicht an Zufälle.

Zwei Wochen später wurde ich von Bekannte aus dem Kindergarten gefragt, ob ich eine Babykatze haben möchte…..eine kleine rote???

Ich sagte zu, aber es war noch nicht ganz sicher, ob es klappen würde, weil viele Nachbarn und Freunde auch eine Babykatze haben wollten. Und ob Kater oder Katze konnte man zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht sagen.

Ich werde von meinen Katzen "immer gefunden". Ich suche mir die Katze nie selbst aus und vertraue darauf, dass sie zu mir kommt. Dann passt es auch immer.

Und so war es dieses Mal auch.

Es war noch ein kleiner roter Kater "übrig".

Und es war Liebe auf den ersten Blick. Von beiden Seiten.

Und auch beim Rest der Familie!!!

Wir sind wieder gefunden worden!

Und so haben wir seit Freitag eine Katze, unseren Flöwen Murxel!!!






Jetzt wisst Ihr auch, warum ich in den letzten Tagen kaum zum kommentieren oder zu andern Dingen gekommen bin….so ein kleiner Stubentiger braucht wie alles Babys erstmal viel Aufmerksamkeit!!!

So, ich geh jetzt mal Mäuschen spielen!!

Macht Euch noch eine schöne Zeit, 

und danke für Eure lieben Zeilen zum Hochzeitspost!!!! Ich habe mich so über die tolle Resonanz und weitere Ideen gefreut (und das Schwesterchen auch, besonders gelacht haben wir über "das Doppelpack"!)


Liebe Grüße aus


Donnerstag, 16. Januar 2014

Wedding plans: Seaside style Tisch-Deko 1



Hallo da draussen,

danke für Eure lieben Kommentare zu meinem Tellerboard und der Liebe zu weißem Geschirr!!!!


Wie ich Euch schon erzählt habe, ist dieses Jahr in unserer Familie viel los…..Hochzeiten stehen an und so befinden wir uns in der absoluten Deko-Plan-Phase.

Das Motto standen für meine Schwester Nadine und Schwager Tim schnell fest:


Die beiden verbindet die Liebe zum "Boot-fahren" und so sind sie jedes Jahr im Sommer mit dem Boot unterwegs.

Nach einigen Überlegungen und Versuchen haben wir uns für eine Kombination aus weiß-blau-braun entschieden.





Jede Menge Sterne gehören natürlich auch hier dazu!!!

Die Save-the-date Karte fasst natürlich das maritime Thema auf. Als ich geheiratet habe gab´s das ja noch nicht….;-). Ich finde die Karten allerdings super, so können sich alle rechtzeitig den Termin vormerken. Die Karten sind gedruckt und es kam ein Schiff-Stempel zum Einsatz! So schön!!!!





Meinem Schwesterchen ist es wichtig, dass die Deko gleichzeitig edel und casual wirkt.

Der Tag an der Serviette soll den Namen des jeweiligen Gastes tragen. Vielleicht machen wir statt dem Stempel einen Button, mal sehen….:-)

Da die Hochzeit im Juni statt findet sollen blaue Hortensien zum Einsatz kommen (wir lieben sie!!!)! Für unsere ersten Gestaltungsversuche mussten jetzt einfach mal blaue Traubenhyazinthen und weiße Rosen herhalten.



Leinentücher und der blau-weiße Sternenstoff sind für uns die optimale Ergänzung zur weißen Tischdecke.
Mal sehen, was uns sonst noch so einfällt!!!




Die Kunst wird es letztendlich sein, aus allen Ideen die wir haben, die schönste Deko zusammenzustellen!!! Gestern haben wir ein Mind-Board entworfen, um mal einen Überblick zu bekommen. 




Heute habe ich noch wunderschöne kleine Kristall-Teelichter gefunden und es sollen noch Schwimmkerzen in Verbindung mit weißen Kieselsteinen zum Einsatz kommen…..

Wie gefällt Euch die Deko bisher?? Ich halte Euch auf jeden Fall auf dem laufenden, bis wir dann das endgültige Ergebnis präsentieren.

Macht Euch noch eine schöne Woche!!! Nächstes Mal gibt es Neuigkeiten aus dem Hasenhäuschen……ich sage nur "wir-sind-gefunden-worden". Und ich muss in nächster Zeit etwas auf mein Porzellan und alles Zerbrechliche aufpassen….!:-)

Liebe Grüße aus



Kerzenständer, Laterne: Holland
Leinenstoff: Ikea
Stern-Stoff: Stoffknirps, Leverkusen
Stempel, Tags: Casa die falcone



Samstag, 11. Januar 2014

Küchenschätze


Hallo Mädels,

seid Ihr auch so im Frühlingsputz-Fieber??? Ich räume und putze wie eine Hochschwangere (in jeder Schwangerschaft hatte ich diesen Nestbaubetrieb gepaart mit " eben schnell noch mal die Schränke auswaschen")!

Mal sehen wie lange das anhält. Hoffentlich bis ich das Chaos, das ich hier verursache, auch wieder beseitigt habe.

Wie finde ich jetzt den Übergang…? Egal.

Thema Küchenschätze.

Ich finde gerade in der Küche gibt es ja so einige Dinge, die mir am Herzen liegen. Zum Beispiel mein neues Tellerregal! Lange gesucht, endlich eins gefunden, das die richtige Größe für das Eckchen hatte, in die es sollte.

Und dort kann ich jetzt meine momentanen Lieblingsteller präsentieren, dekorieren, bewundern, hin- und herräumen.






Ich bin ganz verliebt
(ja, ich weiß, oben ist noch Platz, wir BENUTZEN die Teller aber auch, und oben kommt man so schlecht dran (da brauche ich erstmal noch mehr Teller, die ich dann nicht ständig benutze…..logisch oder?)




Aber es gibt so vieles, was ich in der Küche liebe…..vor allem mein weißes Geschirr. Weiß ist eben überall DIE GRUNDFARBE, es beruhigt und schafft Raum und Hintergrund für alles andere.

Manche finden es langweilig.
Ich nicht. 
(Da diskutier ich auch nicht…!;-))


Oder eben Naturfarben.

Ich habe natürlich auch farbiges Geschirr. Das kombiniere ich gerne mit weiß oder auch mal komplett bunt. Wie es halt passt!




Das ist ja sowieso immer alles stimmungsabhängig. Und der Stil verändert sich. 





Das weiße Geschirr habe ich auch schon seit vielen Jahren, einiges ist kaputt, aber macht ja nichts. Es passt ja immer alles irgendwie zusammen. 

Wie sieht es bei Euch aus, habt Ihr ein Lieblingsgeschirr?? Oder sammelt Ihr auch Quer-Beet???

Ich räume jetzt mal weiter.





Euch wünsche Ich ein tolles Wochenende, lasst es Euch gut gehen,

liebe Grüße aus 




Dienstag, 7. Januar 2014

Reh-Geburtstag



Hallo Ihr Lieben,

seid Ihr gut im Januar angekommen? Hier geht es so langsam wieder los, der Kleine startete gestern mit dem Kindergarten, ich gehe heute wieder arbeiten und ab Mittwoch ist Schule.
Hallo Alltag!

Aber gerne denken wir an die vergangenen Wochen zurück, in denen wir so viel gefeiert haben. Unter anderem ja auch den 9. Geburtstag meiner Tochter.
Da Sie immer einen Motto-Geburtstag machen möchte, hatte sie sich dieses Mal für das Thema "Reh" entschieden.

Und so sah die Deko dann auch aus!


Bambis
und Apfel-Cupcakes (die Idee habe ich von der lieben Tanja von "Zuckersüße Äpfel" (klick) bzw. von Jutta von "Designbygutschi" (klick), allerlei rote Leckereien und was Kind zum feiern braucht.




Ich bereite abends immer den Geburtstagstisch vor, mit Geschenk, Karte etc. Deshalb seht Ihr die nachfolgenden Fotos im "Spätabends-endlich-fertig-geworden-Licht". 










Das große Geschenke konnte dieses Jahr leider nicht verpackt werden….es stand im Spielzimmer und wartete hoffnungsvoll auf seine neue Besitzerin. Ein Holzpferd!! Schon lange gewünscht, endlich angekommen und direkt in´s Herz geschlossen (ganz ehrlich, es ist HOCH! Als ich das erste Mal drauf saß, hatte ich Angst nicht mehr herunter zu kommen!!). Aber Töchterchen liebt es!!!! (...und der Kleine ist direkt einen Tag später ´runter gefallen….war ja sooo klar…..zum Glück nicht NOCH eine Platzwunde, die hatten wir ja einen Tag VOR dem Geburtstag).




Nachmittags kamen dann die Freundinnen, und es gab Kuchen und oben genannte Apfel-Muffins. Der Kuchen ist ein einfacher Quark-Sahne-Kuchen, den ich mit Fondant belegt habe. Die Muffins sind ebenfalls mit Fondant belegt und mit Salzstangen und sauren Stangen verziert.






Die "Mitgebsel" habe ich natürlich schon einige Tage vorher vorbereitet. Ich finde diese kleinen Boxen so schön!!!





Außerdem hatten wir vorher "Reh-Kekse" gebacken. Das ist in der Vorweihnachtszeit sehr praktisch,  man kann es direkt mit der Weihnachtsbäckerei verbinden.:-)





Meine Schwester war so lieb und hat für jedes Kind ein Filz-Reh vorbereitet (handgenäht….DANKE Schwesterchen, so viel Arbeit und sooo schön!). Die Kinder waren begeistert und haben die Rehe noch mit einigen Accessoires und Knopf-Augen verziert.





Schön geworden, oder??

Und so ist der 9. Geburtstag auch schon wieder vorbei…..






Hätte mir das jemand vor 9 Jahren gesagt, dass jedes Jahr schneller vergeht…..ich hätte es nicht geglaubt. Kommt es Euch auch wie gestern vor, dass Ihr mit Eurem ersten Kind stolz das Krankenhaus verlassen habt und ehrfürchtig in der ersten Nacht dachtet "Oh wei, jetzt habe wirklich ICH die Verantwortung!"?

Und zack…sind sie 9!

Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche,

liebe Grüße aus dem Hasenhäuschen,


Boxen, Reh-Keksstempel, Strohhalme, Aufkleber: Casa di falcone (klick)
Fondant: backtraum (klick)
Holzpferd: Tommy´s Holzshop (klick)

Samstag, 4. Januar 2014

Erste zarte Grüße...


…schicke ich Euch heute!!!

Ein frohes neues Jahr und alles Liebe direkt hinterher!!!

Ich hoffe Ihr hatte alle ein schönes Silvesterfest und habt es in den ersten Tagen des neuen Jahres ruhig angehen lassen.




Es geht mir wie vielen von Euch….kaum sind Weihnachten und Silvester vorbei, juckt es mich in den Fingern und das ganze Weihnachtszeug MUSS WEG. 
Klarheit. 
Ruhe.
Und frische Blumen!! Zarte Vorboten des Frühlings, erste Farbtupfer.




Wo jetzt wochenlang keine Pastelltöne "ertragen" werden konnten, wundere ich mich selbst immer, wie schnell das umschwenkt. Zack. Weihnachten vorbei. Alles muss raus. Iiii, hier ist es überall so voll. ICH FÜHLE MICH ERDRÜCKT! Schnell umdekorieren.

Und dann komme ich beim Blumenhändler vorbei, und das,was ich vor einigen Tagen noch ignoriert habe, springt jetzt in´s Auge und MUSS MIT. Frühlingsblüher.

Ich fürchte das ist irgendein genetischer Code, der uns Frauen (mit Deo-Gen) gegeben ist. Es muss so sein. Ich kann ja gar nicht anders. 


Genauso wie der Frühjahrsputz. Kennt ihr das Gefühlt, dass ihr DRINGEND das ganze Haus aufräumen müsst? Und die Schränke mal aussortieren? 

Und irgendetwas neu streichen.
Ach ja, und Kissen nähen.
Und überhaupt. 
1000 Dinge angehen.

Das alles gehört für mich zum neuen Jahr wie der jährliche Neujahrskranz, der zum Frühstück gegessen wird. Fotos davon gibt es keine, weil er quasi aus der Bäcker-Verpackung ganz undekorativ auf dem Teller landet und von allen Familienmitgliedern sofort gegessen wird. 
Sooo lecker!!!

Wir genießen die letzten freien Tage, lasst es Euch gut gehen und lasst Euch noch Zeit mit dem Frühjahrsputz….es ist ja schließlich noch Winter (das habe ich meinen Genen auch gesagt, immer mit der Ruhe….:-)!!


Alles Liebe von Eurer