Dienstag, 11. Februar 2014

Ein erfülltes Leben….


…hätte jeder von uns gerne.

Die Frage, die sich stellt, ist: WIE BEKOMME ICH EIN ERFÜLLTES LEBEN?
Oder: WAS bedeutet für mich ein erfülltes Leben???

Heißt es, mir alle materiellen Wünsche zu erfüllen, die ich gerne hätte?
Ein glückliches Familienleben zu haben?
Gute Freunde?
Einen Job, der Spaß macht?
Von jedem gemocht zu werden?
Für andere da zu sein?
GESUND ZU SEIN?
ÜBERHAUPT ARBEIT ZU HABEN???
….






Was bedeutet es für Euch??

In unserem Alter geht man davon aus, dass man noch viele Jahre hat, die man hier auf der Erde verbringt. Man steht mitten im Leben. Natürlich hat jeder von uns Sorgen und Probleme, aber die meisten davon sind lösbar.

Aber es kann auch immer anders kommen.

Immer wieder erlebt man in seinem Umfeld, wie DER Supergau passiert. Jemand stirbt. Krank wird.
Heute ist ein Tag, an dem ich an diese ganzen Menschen denke. An die, die wir schon verloren haben. Und an die, die gerade schlechte Nachrichten erhalten haben…..und das Leben ist nicht mehr wie es war.

Das wirft mich jedes Mal aus der Bahn. Denn ich bin emphatisch, fühle mit.

Und mich dann frage:
LEBE ich genug?

Ich versuche täglich darauf zu achten, DANKBAR zu sein. Ja, auch, wenn die Kinder morgens wieder überhaupt nicht hören und lieber spielen als sich anziehen. Irgendetwas nicht nach meiner Nase läuft. Einem der Alltag auflauert (immer aufräumen, immer kochen, immer…….).
Aber GENAU DAS ist das Leben, das ich mir selbst gewählt habe. Ich kann mich immer entscheiden JETZT. Ich kann lernen, dankbar zu sein. Viele Dinge nicht so wichtig zu nehmen. Das meiste erledigt sich sowieso von selbst. Oder ist für irgendetwas gut.

Ich bin handlungsfähig. Das sollten wir nicht vergessen. Ich habe immer die Wahl.

Habt Ihr Eure Wahl getroffen? Lebt ihr EUCH?

Vielleicht einfach mal zufrieden sein? Oder die Sachen ändern, die einen unglücklich machen?

Viele Dinge lassen sich ändern. Dann tut es!!!

Und die Dinge, die sich nicht ändern lassen, akzeptiert es.

Ich weiß, es ist schwer. Andere Menschen sind leider nicht so, wie wir es gerne hätten. Oft erfahren wir Zurückweisung, und wissen nicht warum. Obwohl sie uns vielleicht noch nicht mal wirklich gut kennen. Und wir uns fragen, wie sich jemand dann ein Urteil über uns erlauben kann.

Ich versuche immer, Respekt vor anderen zu haben.

Ich kann leider nicht erwarten, dass andere genauso sind. Und ich kann niemanden ändern.


Träume erfüllen? Risiken eingehen?

Man hat zu oft Angst davor. Ich auch. Aber warum nicht einmal einen Schritt nach vorne in´s Dunkel wagen? Sonst merkt man vielleicht nicht, dass es danach noch heller wird, als der Raum, in dem Du jetzt stehst.


Hört auf Euer Herz. Lebt euch.

Seid froh, dass ihr hier sein dürft.



Alles Liebe  aus









Kommentare:

  1. Liebe Diana,

    das ist heute ein ernstes Thema, das DU postest.
    Ich habe vor ein paar Jahren etwas mitgeteilt bekommen, was mein Leben geändert hat. Ich lebe bewusster, nehme mir die Zeit, die ich brauche und ich liebe.
    Auch wenn es nicht immer einfach ist im Alltag mit den Kindern (kleine Kinder - kleine Sorgen, große Kinder - große Sorgen), gibt es jeden Morgen meinen Kuss für meine Lieben.
    Das bewahre ich mir und ich freue mich immer, wenn sie wieder da sind. Auch wenn es manchmal stressig zugeht und wir nicht die Geduld an den Tag bringen, lieben und leben wir innerlich.
    Und kleine Gesten, Aufmerksamkeiten, Worte oder ein Lächeln und ein Blick sind dann mehr Wert als tausend Worte.
    Das hält uns am Leben und beweist uns, dass das was wir Tun, richtig ist.

    Liebe Diana,
    das größte und beste Geschenk, das wir haben und das unbezahlbar ist auf dieser Welt - sind unsere Kinder.
    Erfreuen wir uns an ihnen und leben durch sie und mit ihnen.

    Ich wünsche Dir heute ein Lächeln auf Deinem Gesicht.
    Das Leben ist hart und ernst, dennoch sollen wir uns an den schönen Momenten erfreuen.
    Das gibt uns Kraft im Weitermachen.
    Und insgeheim wissen wir es auch sehr zu schätzen, dass es Jemand gibt, der uns liebt so wie wir sind.
    Mit all unseren Fehlern.

    Lächel heute - ich tue es auch

    Deine Bluemchenmama
    (die schleunigst ihren Wasserpegel kontrollieren muss)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Blümchenmama,
      was für schöne Worte. Ja, unsere Kinder sind das Wichtigste. Ich bin jeden Tag so froh über sie, so dankbar, dass sie mein Leben mit mir hier teilen!!!

      Löschen
  2. Liebe Diana,
    ich teile deine Gedanken.
    Oft denke ich genau darüber nach.

    Ein erfülltes Leben bedeutet für mich:
    -gute Freunde und Familie zu haben.
    - mein Herzensmensch Partner ( auch wenn wir es nicht immer leicht zusammen haben...bin ich doch sehr glücklich ihn zu haben... manchmal vergisst man das vor lauter Alltag und manchmal Ärger auch gerne)
    - geliebt zu werden
    - seine innere Ruhe gefunden zu haben


    Ja man kann die Menschen nicht ändern. Du hat leider recht. Ich denke, wenn man das erst einmal akzeptiert hat. Wirklich akzeptiert hat, wird vieles leichter. Ich schaffe es noch nicht so ganz. Bemühe mich aber einen Menschen so nehmen wie er ist. Jeder Mensch hat Fehler. Auch wir selbst. Doch leider sehen wir die Fehler bei anderen immer eher als die eigenen.

    Respekt ist wichtig. Ich sage immer, ich muss nicht jede andere Meinung/Einstellung verstehen und gut heißen aber ich muss sie zumindest respektieren/akzeptieren.
    Jeder Mensch hat einen anderen Horizont, andere Wert Vorstellungen ......

    Ja zufrieden sein mit dem was man hat. Ist ein guter Gedanke.
    Immer strebt man nach mehr , vergleicht sich mit anderen....
    Ich glaube diese Gedanken "versauen" uns das Glück.
    Seien wir doch dankbar darüber was wir haben und wer wir sind.
    Das habe ich mir vorgenommen für das neue Jahr.
    DANKBAR zu sein für mein Leben.

    Danke für deine wunderbare Zeilen die zum nachdenken anregen.

    Hab einen schönen Tag!

    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Diana,
    mein Gott........was machst Du mit uns....?????
    Ich glaube schon, das ich ein erfülltes Leben habe. Da spielt Geld etc pp keine Rolle.
    Ich glaube mein erfülltes Leben besteht darin, zu lieben und zurück geliebt zu werden, von den Menschen die in meinem Leben eine wichtige Rolle spielen. Die die mich nicht mögen, aus welchen Gründen auch immer, haben mit meiner "Glückseligkeit" nichts zu tun. Krankheiten sorgen dann wieder dafür alles neu zu überdenken. Klar denke ich dann auch, wenn in unserem Bekannten- oder Freundeskreis schwere Krankheiten auftreten WARUM?. Aber wir müssen das nehmen wie es kommt, so schwer wie es ist und so abgedroschen wie es sich anhört. Sollte ich jetzt eine schwere Krankheit bekommen, wäre ich am Boden zerstört und würde das als total ungerecht empfinden und immer Fragen "Warum ich?". Aber jetzt im gesunden Zustand kann ich sagen, mein Leben ist erfüllt, auch wenn es noch ganz vieles gibt was ich erleben möchte.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Diana,
    das hast Du sehr schön geschrieben. Ein ernstes Thema, über das nicht jeder schreiben würde.
    Ja, ich bin wirklich dankbar, dass es uns gut geht. Das wir gesund leben dürfen. Was sind da kleine Probleme - denn es gibt so viel Unglück auf dieser Welt. In unserem Umfeld gibt es auch so viel schlimmes, ich mache mir täglich meine Gedanken darüber. Das Leben kann manchmal wirklich sehr hart und ungerecht sein, aber ich versuche zumindest das Beste daraus zu machen und positiv zu denken, obwohl es nicht immer leicht ist.
    Zum Glück haben wir die Kinder, sie sind mit ihrer Unbeschwertheit oft so eine große Hilfe. Obwohl es manchmal viel Mühe bedarf, sind sie das größte Geschenk das wir haben.
    Diana, ich kenne auch wirklich genügend Menschen in meinem Umfeld, die sich das Leben unnötig schwer machen und die auch keine Hilfe annehmen wollen. Ich versuche sie so zu nehmen, wie sie sind - auch wenn es manchmal schwer fällt.
    Ich wünsche Dir einen guten Tag,
    liebe Grüße
    Ani

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Diana,
    ein so schöner Post, auch wenn du ein sehr ernstes und teils trauriges Thema gewählt hast.
    Ich kann deinen Zeilen wenig hinzu fügen, du hast alles gesagt.
    Achtsamkeit ist mein Wort ... Achtsamkeit für uns und unsere Lieben und all die Menschen, mit denen wir zu tun haben!
    Und der Spruch: Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu!
    ♥-liche Grüße und Wünsche für einen erfüllten Tag sendet dir Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da schließe ich mich einfach an. Schöner hätt ich es eh nicht sagen können :) Dankbarkeit und Achtsamkeit, danach sollte man handeln. Ich kann Gespräche mit Gott von Walsh empfehlen. Das erklärt gaaanz viel, wie die Welt ist und warum sie so ist. Und ja, man hat die Wahl!
      liebe Grüße
      DAni

      Löschen
  6. Liebe Diana,
    ja,das liebe Leben ist oftmals nicht einfach und ich erwische mich oft dabei,mir selber Steine in den Weg zu legen,anstatt die Leichtigkeit des Seins zu genießen!
    Ich bin nicht mehr so unbeschwert wie früher in meiner Jugend,jetzt hab ich Familie und man macht sich viel zu oft Sorgen um
    die Zukunft und die Arbeit....
    Es ist eben nicht alles perfekt und wird es auch nie werden,aber trotzdem sind wir glücklich!
    Einige Menschen in meinem Umfeld sind schwer erkrankt,aber sie nehmen es gelassen und können trotzdem lachen,das bewundere ich!
    Sei glücklich und ganz lieb gegrüßt,
    Kristin

    Wir sind glücklicherweise gesund und sollten das schätzen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kristin,
      ja, das sehe ich genauso. Wir sind GESUND! Und das ist das Wichtigste.
      Danke Dir!

      Löschen
  7. Liebe Diana,
    ein sehr schöner nachdenklicher Post! Ich beschäftige mich auch oft mit diesen Themen. Mit meinen Erfahrungen, gerade der letzten Jahre...siehe letzten Post von mir...komme ich ich immer wieder zu der Einstellung...sei glücklich mit dir selbst, lebe Liebe, entwickle einen gesunden Egoismus und alles andere ergibt sich von selbst! War es Gott oder war es Jesus (...Schande über mich) predigte:" Liebe deinen Nächsten, wie dich Selbst!"
    Drück dich...Caty

    AntwortenLöschen
  8. Danke, Diana, dass Du an mich denkst. Ich steck nämlich grad mitten drin, im sprichwörtlichen Supergau und weiß nicht mehr hin noch her. Allerdings kann ich dir sagen, dass ich mir das nicht so ausgesucht habe. Du hast recht, jeder ist seines Glückes Schmid, und ich bin meiner Meinung nach ein guter Schmid, und mache mit absoluter positiver Überzeugung immer das beste aus jeder Situation. Trotzdem steh ich jetzt vor ner Wand und nichts geht mehr. Das schlimme ist, ich bin eigentlich fast machtlos der Situation ausgeliefert und kann in Gedanken daran meinen Alltag schier nicht leben. Wie dankbar wäre ich, wenn sich "mein kleiner Jemand" wenigstens mitteilen könnte, sagen könnte, was ihn so aus der Bahn wirft.
    Es ist so schlimm, als Mama zuschauen zu müssen, und keinen Ausweg zu wissen.
    Danke für deinen lieben Post.
    Und positiv wie ich nun mal bin... schnapp ich mir jetzt nen Stapel Tempos und geh Essen machen.
    Schöne Grüße, Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angela,
      meine Güte, das hört sich nicht gut an. Du hast recht, ALLES kann man sich nicht aussuchen, Krankheiten brechen über einen herein und ändern alles. Ich wünsche Dir viel Kraft und hoffe, dass Du viel Unterstützung hast. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass sich alles zum positiven wendet und diese schlimme Zeit bald für Euch vorbei ist.
      Was für ergreifende Worte von Dir. Danke dass Du den Mut hattest sie hier zu lassen.
      Eine ganz dicke Trost-Umarmumg!

      Löschen
    2. Danke, DIana, ich hab drüber nachgedacht. Du hast schon recht. Ich bzw wir hatten die Wahl.
      Als die Frage der frauenärztin kam :"Wollen sie irgendwelche Untersuchungen bezüglich des Kindes machen?" haben wir gesagt. "Nein, wir nehmen jedes Kind wie es ist."
      Seit ich das weiß, dass ich den Weg doch so gewählt hab, geht es mir etwas besser. Ich hoffe dass sich bald alles zum besseren wendet. Danke dir, Diana.
      Essen ist übrigens fertig ; )

      Löschen
    3. Was ich noch loswerden wollte.
      Unsere Entscheidung bereuen wir nicht. Wir würden jederzeit wieder so entscheiden (was wir auch schon haben).
      Und ja, mein Leben ist erfüllt ; ) auch wenn der Weg manchmal sehr steinig und schwer ist
      Schöne Grüße, Angela

      Löschen
  9. Hallo liebe Diana,
    es gehört auch mal ein ernstes Thema in einen Blog.
    Dei Post macht mich sehr nachdenklich und ich bin froh, dass es uns zur Zeit wieder gut geht.
    Die letzten 5 Jahre waren nicht sehr einfach für uns.( Krankheit von meinem Mann, Sorge um unsere älteste Tochter). Wenn der Familienverband nicht so eng gewesen wäre, ich weiß nicht, wie wir das sonst überstanden hätten.
    Ich hoffe, dass ich mit meinem Mann noch viele Jahre leben darf und ich bin dankbar, dass Kinder und Enkelkinder gesund sind.
    Dankbar bin ich auch, dass ich als "Alte" in der großen Welt der Blogger so herzlich aufgenommen worden bin.
    Diana, ich danke dir für die rührenden Worte.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag.
    Tilla

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Diana ..
    Auch so ernste Worte sind wichtig , denn alles was Du geschrieben hast , gehört in unser Leben . Und das nicht immer alles schnurgerade verläuft , das ist eben so. Wichtig ist immer die Familie ...und natürlich die Gesundheit ..
    Man kann sich nicht aussuchen wie man sterben wird ---ABER man kann sich ( im großen Rahmen ) aussuchen wie man leben möchte . Und auch mit Entberhungen oder Einschneidungen kann man leben , man muss nur den Weg für sich finden.
    Wichtig ist der Respekt vor anderen Menschen und deren Belange , genauso wie achtsam mit dem eigenen Körper umzugehen.
    Aber das alles hast Du ja ganz treffend geschrieben.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  11. Hier bin ich nochmal.
    Während im geklebt habe und meinen neuen Post vorbeireitet habe, dachte ich immer an Deinen heutigen Post und deswegen habe ich ihn nochmal aufgerufen und habe gelesen was all die anderen Blogger geschrieben haben.
    Was für tapfere und lebensfrohe Menschen unter uns weilen - ich find das schön, dass Jeder von Ihnen so offen und ehrlich über sich spricht.
    Denn auch hier in der Bloggerwelt geht es nicht immer nur Hübsch, bunt und lustig zu.
    Es ist schön diesen Ort zu wissen und dort verweilen zu können, dennoch spielt das wahre Leben sich in der Realität ab.

    Ich hoffe sehr, dass wir alle mit unserer lieben Familie noch viele schöne Jahre erleben dürfen und wir stets die Kraft haben, Schicksalschläge und Traurigkeit bewältigen können.

    Denke an Dich

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Diana,
    Dein Post macht mich nachdenklich.
    Aber ich kann eigentlich jeden Tag sagen, ja, ich bin glücklich, ja, ich lebe das Leben, welches ich mir ausgesucht habe.
    Auch hier ist nicht alles rosarot, auch bei uns gibt es Tage, da möchte ich alles gegen die Wand klatschen, aber wir haben uns, und wir sind außer kleinen Wehwechen, die man beheben kann, gesund.
    Das ist das Wichtigste...
    Auch bei uns gab es schlimme Stunden, in denen liebe Angehörige schwer krank wurden und heute nicht mehr da sind. Umso dankbarer müssen wir für jeden Tag sein, den wir mit ihnen erleben durften.
    Und eins ist für mich ganz wichtig, einmal am Tag muss man jemanden glücklich machen, und abends nie im Streit ins Bett.
    Danke Dir für den Gedankenrappel, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Diana,
    ein schöner post zum Nachdenken.
    Mich macht es glücklich, dass mein Mann und meine Kinder gesund sind.
    Schicksalsschläge hatte ich in meinem Leben schon genug, das schlimmste war der Tod meiner Mutter.
    Über den Tod nach zu denken macht mir sehr zu schaffen ,ich kann mit dem Thema überhaupt nicht umgehen.
    Ein erfülltes Leben zu haben bedeutet für mich auch lieben zu können und geliebt zu werden.
    Ich bewundere Menschen, die trotz Krankheit glücklich sind.
    Menschen , die trotz Armut lachen können.
    Versuchen wir doch alle positiv zu denken und dankbar für jeden Tag zu sein.
    Ich wünsche dir und deiner Familie einen schönen Tag,
    liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Diana,
    danke für die schönen Worte.
    Es hat mich sehr berührt, nachdenklich gemacht und gleichzeitig dankbar.
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Hallo du Liebe, deine Worte stimmen mich sehr nachdenklich und treiben mir doch ein paar Tränchen ins Auge. Ich danke Gott dafür dass meine Emma gesund ist! Jeden Tag.... Gesundheit ist das Wichtigste für mich und gerade heute passt dein Post total auf meinen Tag. Heute morgen habe ich mit einer Mama telefoniert, die mit mir den Geburtsvorbereitungskurs gemacht hat, sie hat mittlerweile ein zweites Kind, das ist ziemlich krank. Hat Morbus Hirschsprung. Zu Weihnachten hätte sie sich nur gewünscht, dass ihr Kleiner einen Stinker machen kann. Solche Dinge schätzt man gar nicht wenn man ein gesundes Kind hat. Also... danke für deine rührenden und nachdenklichen Worte! Liebe Grüße, Andy

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Diana,
    dein Post ist heute sehr nachdenklich und spricht mir direkt aus der Seele!
    Heute muss ich von meinem Arzt aus ein unschönes 24 Stunden Blutdruckmessgeraet an meinem Körper tragen.
    Ich bin sozusagen von 100 auf 0 ausgebremst worden. Zuviel gearbeitet in der letzten Zeit. ..
    Kein Wunder also,dass ich genau wie du im Moment mir alle diese Fragen stelle.
    Bei mir ist jetzt bereits der Moment, wo ich dringend mein Leben verändern muss, denn das Notsignal hat mein Körper schon gesendet. Aber das ist nicht immer so leicht von heute auf morgen was zu verändern.
    Nun ich werde mich langsam umstellen. ..(ich wollte schon schreiben: ich arbeite daran grrr)
    Viele liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,
      ja, auf den eigenen Körper zu hören….das fällt manchmal schwer. Ich habe es auch einmal fast zu spät bemerkt….stand kurz vor dem Burn-Out. Seitdem lerne ich umzudenken. Das dauert!!! Auch heute, Jahre später noch, fällt man in alte Verhaltensmuster….zum Glück erkennt man sie inzwischen. Ich wünsche Dir alles Liebe und dass Du es schaffst, alles so umzustellen, wie es das Beste für Dich ist!!! Viele liebe Grüße!!!!

      Löschen
    2. Dankeschön Diana für deine lieben Worte!
      Ich glaube wir alle müssen erst mal auf die Nase fallen, dass wir lernen die Notbremse zu ziehen. Werde mich in den nächsten Tagen erst mal ausruhen.
      Alles Gute auch für dich! ♡ Susanne♡

      Löschen
  17. Liebe Diana, so ein schönes Posting. Hab vielen lieben Dank dafür.
    Einen ganz dicken Knutscher dafür!
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Diana!
    Ich denke auch sehr viel darüber nach, seit dem das mit meinem Arbeitskollegen passiert ist!( Habe darüber geschrieben)
    Wie schnell alles vorbei sein kann...!
    Genau diese Fragen die du hier stellst, darüber denke ich oft nach und rede sehr viel mit meinem Mann darüber!
    Ich (versuche) genieße mein Leben so wie es ist und bin glücklich!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Diana,
    Du hast schöne Worte gefunden für das LEBEN und trotzdem ist es oft sehr schwierig wirlich zu leben. Ich hatte 2010 auch einen Supergau wie du es nennst und das Wort gefällt mir irgendwie( Lächelnd). Doch damals so wie auch heute ist mir nicht oft zum Lächeln zumute. Ja Ich sollte dankbar sein diesen Supergau überlebt zu haben und auch meine kleine Tochter, mit der ich in der 32 Schwangerschaftswoche war als ich die Diagnose Brustkrebs bekam.Seitdem läuft mein Leben irgendwie Karussell ohne das ich bezahlt habe dafür. Und ich würde sogerne wieder leben können zufrieden, glücklich und ein bisschen dankbar das alles gut ausgegangen ist. Doch wie ich immer so schön sage habe ich die Verantwortung über mein Leben damals an die Ärzte abgegeben und leider nicht mehr zurückgenommen. Aber vielleicht schaffe ich es doch irgendwann zu sagen hurra ich lebe noch!!!!! Ganz viele liebe Grüße an dich und vielleicht bis bald deine Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,
      Dein Kommentar berührt mich sehr……was für eine schlimme Zeit Du hinter Dir haben musst. Es muss unglaublich hart gewesen sein, gerade auch, weil Du schwanger warst!!!! Was für eine Kraft Du aufbieten musstest!!!! Ich bewundere Dich für Deine offenen Worte und danke Dir dafür! Ich bin tief berührt.
      Dir wünsche ich weiterhin alles, alles Gute und drücke Dir die Daumen, dass Du Deine Verantwortung wieder bekommst!!! Fühl Dich umarmt!!!!! Die allerliebsten Grüße, Diana

      Löschen
  20. Liebe Diana
    Ach ich bin gerade happy das ich deinen Blog entdeckt habe. Einfach sooooo schön! Nun hast du mich also öfters als Kommentarin am Wickel ;) Du ich wünsche dir einen guten Abend.
    Manuela von www.huellefuelle.com

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Diana
    Ja das Leben ist ein Geschenk. Oft vergessen wir das. Wir sin umgeben von " Leben ". In allem wohnt die selbe, pulsierende Energie.
    Ich spüre oft meine " Auflehnung ". Wenn ich Situationen anders haben will, als sie sind. Kampf, der mich nicht weiter bringt. Im gegenteil. Ich weiss es....manchmal gibts einfach keinen Schalter den ich betätigen könnte. Weiter gehen. Ich will mich an dieser Stelle bei dir bedanken für deine wunderbare Offenheit.
    Ich umarme dich lieb.
    Manuela

    AntwortenLöschen
  22. SCHNACKI::: DES hast jetzt sooo scheeen gschriebe,,,
    aber DU hast SOO recht,,,,,
    i VERSUCH immer so zu meinen MITMENSCHEN zu sein
    wia i ah gern behandelt werden dat....
    es WERD..
    . immer mal auf UND ab::
    GEHN..
    aber ES geht immer WEITER......
    .wenn ma SCHEIDUNG::
    TOD eines LEBENSGEFÄHRTEN und
    DE MAGERSUCHT hinter sich hat::::
    DANN werd ma ganz BESCHEIDEN....
    und freut sich:::
    : ÜBER DE KLOAN DINGE im LEBEN....
    denk GANZ FEST grad an di:: GA:::
    und DANKE für dei:::
    LIABE Nachricht,,,,
    hob MI volle GFREIT,,,,
    bussale bis bald.. de BIRGIT::

    AntwortenLöschen
  23. Verrückt. Als hättest dus gewusst...
    Ich drück dich sehr, sehr, sehr.
    San

    AntwortenLöschen
  24. Ach so schööön...und soooo wahr!!! Ich Teile Deine Gedanken!!! Ich finde immer schrecklich, wieviele unzufriedene Menschen es gibt, die immer nur rumnöhlen und schauen, was Andere haben...selbst viele Kinder sind schon so, und können sich übers nix mehr freuen....!!! Dabei gibts sooo viele Dinge, die das Leben schön machen...und erfüllen, sowie auch bereichern..wie die Kinder und die Liebe...oder ein strahlend blauer Himmel..oder der Hund, der mit Schatten kämpft...oder...oder...!!!

    Ich glaub,Du bist eine ganz ganz Liebe...ohne soviel Herzenswärme käme wohl kaum SO ein Post zustande.

    Hab ein wundervolles WE mit ganz viel Sonnenschein, Deine Biene<3

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Diana,
    Ein sehr nachdenklicher Post...
    Du hast sehr schöne Worte gewählt und ich BIN sehr nachdenklich geworden.
    Und Angst wohnt immer mit im Herzen, nicht wahr?
    Aber...man muss weitermachen, für die Kinder ...und stark sein...für sich selber.
    Nicht immer leicht,ich weiß...
    Ich danke dir für dieses Bewusst machen....
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deine lieben Worte!