Donnerstag, 10. Oktober 2013

Das Fenster meiner Kindheit


Hallo Ihr Lieben,

wie vor einiger Zeit versprochen zeige ich heute mal ein "Teil meiner Kindheit das an der Wand hängt".

Es ist mein Kinderzimmerfenster!!!! Ab dem 8. Lebensjahr bin ich (leider bedingt durch die Trennung meiner Eltern) ich in einem  alten Bauernhaus aufgewachsen, dass damals noch seine ursprünglichen Fenster hatte. Durch dieses Fenster habe immer nach draussen Richtung Stall und Weide geschaut, Katzen beobachtet und es als Dekoobjekt gebraucht (schon damals).




Heute hängt es in unserem Spiel- und Gästezimmer und wird immer noch sehr geliebt. Ich fand es vor einigen Jahre in unserer Scheune. Nach dem Einbau neuer energiesparender Fenster hatten es alle vergessen. Dieses, und noch ein kleines Fenster, das auf der anderen Seite des Kinderzimmers seinen Platz hatte, habe ich dann sofort aus der Scheune "gerettet"! Bei dem oben gezeigten habe ich nichts verändert, es ist im absoluten Originalzustand. Das Kleine steht noch in unserem Schuppen, da sind die Scheiben kaputt und ich muss es irgendwann mal herrichten.



Ich denke, es fühlt sich wohl bei uns! :-)







Das Fenster war früher HIER eingesetzt: mein altes Kinderzimmer (das obere Fenster). Es hatte natürlich noch ein Gegenüber, das Fenster war zweigeteilt zum Aufklappen.




Jetzt die andere Seite! Das rechte obere Fenster gehörte auch zu meinem Zimmer.





Das Foto ist etwas unscharf, das war das letzte Bild mit meinem alten Objektiv....danach war es kaputt. Aber ihr könnt es erkennen, denke ich!



Der Blick über Wiesen und Wälder geht an guten Tagen bis in das Siebengebirge (ihr wißt schon, hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen....):-)!









Lauschige Plätze laden zum Verweilen ein, und es gibt jede Meng zu essen :-)!Meine Mutter hat viele Obstbäume und Sträucher, deshalb hingen und hängen wir ständig in den Bäumen!



Das ist der alte Hühnerstall....früher war er mal bewohnt, heute ist er nur noch leer Deko.



Meine Mutter hatte immer viele Katzen (klar, Bauernhof). Hier seht ihr TEDDY, ihre momentane Lieblingskatze.

Er ist immer etwas krank, war drei Wochen alt, als er bei meiner Mama vor der Tür stand und musste dann gepäppelt werden. Heute geht´s ihm recht gut und er genießt seine Zeit



So Ihr Lieben, heute einmal ein recht privater Post von mir! Ich hoffe der Einblick hat Euch gefallen!

Ich wünsche Euch allen eine gute und gesunde Zeit, ich freue mich ein Teil von Euch zu sein!


Nachtrag: ein lieber Leser/Leserin hat mich darauf hingewiesen, dass ich Sensorflecken auf der Kamera habe....und ich habe gedacht, es liegt am Objektiv! Dankeschön, ich werde die Kamera direkt mal reinigen lassen...damit die Fotos auch wieder "schön" werden.

Liebe Grüße aus dem Hasenhäuschen

Eure Diana








Kommentare:

  1. Absolut! So wollte ich als Kind schon immer leben! Aber ich wohnte ja in der eingemauerten Großstadt :-) Und Haustiere wollten meine Eltern nicht. Das mit dem Fenster finde ich eine tolle Dekoidee, erst recht, weil es Dein altes Fenster ist.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Diana, ein wunderschöner persönlicher Post. Ich finde es ja toll, daß dein Fenster noch immer bei dir wohnt.
    Es macht sich aber auch ganz reizend dort an der Wand. Tja und zu eurem Bauernhof .... nur ein ... hinwollen & ausspannen!!
    Ich würde auch dieses kleine Häuschen mit der zauberhaften Tür nehmen ... hmm den Stall .... aber lässt sich bestimmt was draus machen♥♥
    Hab einen schönen Abend, ich lass dir ganz liebe Grüße da
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde aus dem Hühnerstall auch einfach noch ein Gartenhäuschen machen....meine Mama ist aber noch nicht überzeugt...:-(

      Löschen
  3. Ein schöner Einblick mit tollen Erinnerungen! Und das alte Fenster ist wunderschön, mag so alte Fenster so gerne. Aber so ein eigenes von früher ist etwas ganz besonderes!!! GLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Diana,
    also so ein wundervolles zauberhaftes Fenster. Und dann noch Dein eigenes aus der Kindheit. Wie wunderbar. Also mein Kinderzimmerfenster möchte ich ehrlich gesagt nicht haben. ;) Das sieht ganz schrecklich aus und ist ziemlich groß und wuchtig. Aber Deins ist eine tolle Erinnerung. Ein Stück Kindheit. Ein Traum. Ein imaginärer Blick in eine andere Welt, die einen zurücksetzt in die Zeit als man noch klein, unerfahren und das Leben auf andere Art und Weise unbewusst genossen hat. Du scheinst eine zauberhafte Kindheit genossen zu haben - zumindest an einem entspannten und einzigartigen Ort. Das sieht so schön idyllisch aus. Nach Ruhe und Gelassenheit.

    Vielen Dank für diesen privaten Einblick, meine Liebe.

    Ich drück Dich,
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist auch idyllisch und total entspannend dort. Ich bin schon als Kind in den Wald gegangen, um zu überlegen, wenn ich irgendein "Problem" hatte...:-) Bei meiner Mutter gibt es nur absolute RUHE. Das kennen wir hier in der Stadt ja kaum. Es ist wirklich wunderschön dort! Aber ich bin jetzt mit einem "Städter" verheiratet, da geht man Kompromisse ein ;-)! (Randgebiet Köln, direkt am Wald :-)

      Löschen
  5. Ach Diana,
    da wird mir ganz warm ums Herz bei der "netten" Geschichte...trotz Schnee draussen. Wieso wohnst du dann in Köln? Ich würd sofort wieder auf die Wiesen ziehen. Ich liebe das Landleben! Mit dem Fenster find ich ganz toll! Habe auch einige davon, nur keines hat für mich eine Bedeutung! Du schaust deines wahrscheinlich immer mit einem Lächeln an, gel!
    LG Caty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Caty, ihr habt SCHNEE? Das weiße Zeug??????!!!!!!
      Wie oben erwähnt, der Liebe wegen bin ich in Köln! Ich liebe aber inzwischen auch beides. Das Land- wie auch das Stadtleben. Obwohl ich zugeben muss, dass wir eher dörflich als städtisch wohnen. Aber man ist halt in 15 Min. in der Innenstadt, und das ist auch schön.

      Löschen
  6. Liebe Diana,

    Deine Zeitreise war sehr spannend und aufregend. Es muss eine herrliche Gegend sein, wo Du aufgewachsen bist.
    Das Fensterchen finde ich sehr lieb und Du hast es auch wunderbar dekoriert.
    Über so einen Gegenstand erfreut man sich sehr.

    Ich wünsche Dir einen wunderbaren Abend volll mit lieben Erinnerungen an vergangene Tage
    Es ist schön, mal wieder zu träumen.

    Es grüßt lieb

    Deine Bluemchenmama - die auch sehr oft an ihre Kindheit denkt - was hab ich da alles angestellt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Kindheit auf dem Land war viel freier als die meiner Kinder in der Stadt....wir sind denn ganzen Tag durch Wiesen und Wälder gestrichen, da hatte keiner Angst. Und wir haben viele Abenteuer erlebt :-)! Aber wenn man älter wird hat es auch seine Nachteile....mit 16 kommst Du halt mal nicht eben ins Kino oder zu Freunden!

      Löschen
  7. Liebe Diana, was für ein schönes Fenster mit so tollen Erinnerungen. Habe auch solche Dekofenster aber leider ohne Geschichte. Sehr sehr schön bei dir!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine wunderschöne Erinnerung! Das sie dann auch noch so toll in dein zauberhaftes Zuhause passt ist wirklich wunderbar. Bei dir wird das Fenster immer einen Ehrenplatz haben. Du bist wirklich sehr idyllisch aufgewachsen. Den Hühnerstall würde ich auch noch ein bisschen pimpen. Deine Kinder können den doch prima als Spielhaus nutzen ;-)

    Liebe Grüße aus dem Urlaub

    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. HALLÖLE::::I LIEB SOLCHE gschichtal.... und des kann i versteh,, das an den FENSTAL HÄNGST:::: HUSCHT SICHA AH lächeln ins GSICHTAL::: WENN das anschaust... und des is scheeeen.. hobs no fein heit.... BUSSALE:: aus TIROL::: Birgit..

    AntwortenLöschen
  10. Hey Diana,
    ach ist das herrlich! So habe ich mir das früher als kleines Mädchen immer erträumt! Nur das Pony fehlt noch. ^^ Wunderschön hast du es dort und umso schöner dass das Fenster dich immer an eine wunderschöne, verträumte Kinderzeit erinnert.^^ Danke, dass du das mit uns teilst!
    Herzlichste Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Diana,
    ich finde das so schön, wenn man noch Sachen aus seiner Kindheit hat! Stell dir vor, wie oft du durch diese Fenster geguckt und was du alles gesehen hast! Für mich käme es niemals in Frage, in der Stadt zu wohnen....ich bin soooo ein Landei! ;oD Ich muss viel Grün und noch mehr Tiere um mich rum haben, dann ist alles in Ordnung. Ich kann es mir absolut nicht vorstellen, mitten im Getöse zu leben. Ich sag auch dauernd zu meinem Schatz, dass ich am liebsten irgendwo am Berg leben würde, weit weg von der lauten Zivilisation, einfach mit ihm und meinen Tieren. Haaachjaaaaa..... Wer weiss, vielleicht wird das mal was!
    Unsere beiden Mäuse hier zuhause waren auch 3 Wochen alt, wie der Teddy, als sie bei uns "einzogen". Ihre Mama war vor unseren Augen überfahren worden und starb eine Viertelstunde später auf unserer Loggia. Also haben wir Molly und Toffee mit dem Fläschchen aufgezogen. Heute sind wir sehr eng mit ihnen, wir können beinahe reden mit den beiden! In ihren Augen sind wir wohl Mama und Papa! ;oD Wir würden sie nicht mehr hergeben, sogar mein Schatz, der früher absolut nichts mit Tieren am Hut hatte, kann sich ein Leben ohne sie kaum noch vorstellen!
    Das Hühnerhaus ist ja soooo schön! Wäre ich alleinstehend, ich würde mir irgend so ein winziges Häuschen kaufen uns es mir einrichten. Nur mit dem Nötigsten (okay, ein paar Seelensachen wären auch dabei! *gg*), dafür aber ganz für mich alleine. Und meine Pferde würden gleich im Stall nebenan stehen und mir beim Kochen durch's Fenster in die Töpfe gucken! Aber ich BIN ja nicht alleine (was gut ist so!), und man weiss ja nie: Vielleicht kommt so ein Häuschen trotzdem mal, vielleicht ein paar m2 grösser, damit wir beide Platz haben! ;oD
    Ich wünsch dir eine gute N8!
    Herzlichst
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach Frau Hummel, jetzt hatte ich aber gerade mal so ein bis zwei Tränchen in den Augen....ich glaube auch, dass Ihr für Molly und Toffe Mama und Papa seid. Tiere sind so dankbar. Ich hatte schon viele verschiedene Tiere, vom Huhn über Schaf zur Kuh, Katzen sowieso immer. Und ich hatte immer eine enge Beziehung zu Ihnen. Tiere gehören für mich zum Leben dazu, umso schlimmer ist es für mich, dass ich im Moment keines habe. Aber wir haben hier letztes Jahr mit unserer Katze Jinxy 3 Monate den absoluten Horror mitgemacht, bis sie dann in meinen Armen gestorben ist, und erst jetzt komme ich so langsam an den Punkt, wo die Trauer nachlässt. Sie hat meinen Mann dazu gebracht, Katzen zu mögen (das hätte außer ihr keiner geschafft). Und ich bin ihr sehr dankbar dafür, dass mein Stadthase so ganz langsam auch ein Land- und Tier-Hase wird. Und er jetzt auch Tiere möchte! Aber die Zeit dafür muss reif sein.
      Ja, das Hühnerhaus ist super. Früher habe ich da immer Eier gesammelt (hört sich jetzt echt nach Bullerbü an, war aber so :-)

      Löschen
  12. Jetzt weiß ich gar nicht, was mir besser gefällt - das Fenster oder die Tatsache, dass du einen Teil meines Lebens beschreibst... ;)
    So schön!
    <3
    San

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Diana,
    lieben Dank, das Du uns an diese einfach nur wunderschöne Erinnerung teilhaben lässt. Wie g.... ist das denn, das man noch die alten Fenster aus seinem damaligen Kinderzimmer hat. Wie schön, das Du die zwei retten konntest. Was ich aber auch retten würde, wäre vom Deko-Hühnerstall die alte Tür. Die ist ja toll. Ach und natürlich hat Deine Mama bei all den Katzen einen Liebling, verstehe ich voll und ganz. Wie toll ist es so zu wohnen, da kann ich mir denken, wie gern Du nach Hause fährst, in die Ruhe/Stille. Klasse.
    Ich wünsche Dir angenehme Träume! Und danke nochmal.
    Ganz liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Diana ..
    Das ist wunderschön . Ich glaube es gibt nicht viele die so ein schönes Erinnerungsstück haben und es auch tgl. nutzen . Ich bin ja auch so eine ( manche nennen es sentimental ) , die sich an diesen Dinge erfreuen kann. Bei Deinen Bildern mit den passenden Erzählungen dazu bekommt ein kleines bischen Gänsehaut ( weil es so schön ist ).
    Ich glaube je älter man wird , desto wichtiger sind diese Erinnerungen.
    Wünsche Dir einen schönen Tag und noch ganz viele weitere Erinnerungen , und wer weiß vielleicht wandert das Fenster immer weiter durch Eure Familie , wäre doch toll..
    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  15. Oh Diana!
    Ich habe auch noch so alte Fenster in der Scheune und die sehen fast ganz genauso aus wie Deine! Meins hängt draußen über dem Lavendel und zwischen zwei Weinpflanzen! Das sieht sooo schön aus! Wir haben ja auch ein altes Bauernhaus!
    Ich konnte sie einfach nicht weg tun und freue mich auch immer noch darüber!
    Ist es nicht schön, wenn so schöne und tolle Erinnerung daran hängen :O)

    Vielen Dank für´s zeigen und erzählen!

    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Hey! Du bist ja in einer traumhaften Umgebung aufgewachsen! Und das Fenster ist eine tolle Erinnerung daran! Superschöner Post! Das schönste Wochenende für Dich, Rieke

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Diana,
    na das ist ein Post für mich! Wunderschöne alte Kindheitserinnerungen, Landschaft zum dahinschmelzen, Äpfel und die sieben Zwerge hinter den sieben Bergen. Wir sind nämlich gerade total im Märchenfieber. Ganz toll und soo wunderschön, wie Du aufgewachsen bist.

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Diana,

    bin gerade erst auf deinem Blog gelandet, schön ist es hier. Du bist wirklich in einer wunderschönen Umgebung aufgewachsen, die Fotos sprechen für sich. Das alte Kinderzimmerfenster als Deko zu nutzen ist eine schöne Idee und natürlich eine wunderbare Erinnerung an unbeschwerte Kindertage.

    Liebe Grüße
    Cloudy

    AntwortenLöschen
  19. Guten Morgen Diana,

    Dein Fenster ist so hübsch geworden und du erinnerst mich daran, dass ich auch noch Fenster in meinem Keller stehen habe, die darauf warten, sie auch so hübsch in Szene zu setzten wie du deines.
    Du hast mich ja vor einiger Zeit getaggt..... leider hatte ich keine Zeit, aber ich nehme mir diese jetzt und werde deine Fragen beantworten, die Idee finde ich ja echt gut, somit lernt man einander ein bisschen besser kennen.

    Ich wünsche dir einen ganz schönen Wochenstart und lasse dir herzliche Grüsse hier.

    Rosamine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deine lieben Worte!